Museum Folkwang
Les Grandes Communications Londres-Ostende-Stamboul
  • Leo Marfurt
  • Les Grandes Communications Londres-Ostende-Stamboul, 1928

  • Die großen Verbindungen
    London-Ostende-Stamboul
  • Belgien
  • Farblithografie
  • 106 x 74 cm
  • Druckerei Imprimerie van den Bossche, Malines
  • Dauerleihgabe aus der Sammlung Reisen in Luxus, Essen
  • Inv.-Nr. DPM DL 266
  • Text zum WerkDie belgischen Staatsbahnen unterhielten viele Verbindungen in Europa. Ostende war dabei ein wichtiger Drehpunkt. Viele Züge endeten oder hielten hier (z.B. die aus Paris kommenden Züge, die die belgischen und niederländischen Badeorte anfuhren) oder nahmen hier ihren Ausgangspunkt.

    Der obere Teil des Blatts zeigt eine Bahnhofssituation, Reisende werden verabschiedet, warten noch auf Mitreisende, dienstbare Geister befördern noch schnell das Gepäck an Ort und Stelle … Marfurt löst diese Szene in kontrastreiche Farbflächen auf, diese scherenschnittartigen Farbflächen schematisieren Zug und Reisende, ohne die emotionale Ansprache zu vernachlässigen. Ihm gelingt ein sowohl sachlich orientierter als auch ein am Schick des Art Déco ausgerichteter Entwurf.

    Der untere Teil des Blatts zeigt eine schematische Verbindungskarte. Gesondert vermerkt sind einige Luxuszüge. Die auf farbige Linien, Punkte und Namen reduzierte Gestaltung nimmt scheinbar die piktogrammorientierte Darstellung moderner Verkehrsstrukturen vorweg.
  • Obj_Id: 1'035'457
  • Obj_Internet_S: ja
  • Obj_Ownership_S (Verantw):Deutsches Plakat Museum
  • Obj_SpareNField01_N (Verantw): 242
  • Obj_Creditline_S:
  • Obj_Title1_S: Les Grandes Communications Londres-Ostende-Stamboul
  • Obj_Title2_S: Die großen Verbindungen
    London-Ostende-Stamboul
  • Obj_PartDescription_S (Titelerg): Belgien
  • Obj_SpareMField01_M (Alle Titel): Les Grandes Communications Londres-Ostende-Stamboul The Great Connection London-Ostende-Stamboul Les Grandes Communications Londres-Ostende-Stamboul Die großen Verbindungen
    London-Ostende-Stamboul Belgien
  • Obj_Dating_S: 1928
  • Jahr von: 1'928
  • Jahr bis: 1'928
  • Obj_IdentNr_S: DPM DL 266
  • Obj_IdentNrSort_S: DPM DL 266
  • Obj_Classification_S (Objtyp): Plakat
  • Obj_Crate_S: 106 x 74 cm
  • Obj_Material_S:
  • Obj_Technique_S: Farblithografie
  • Obj_SpareSField01_S (Mat./Tech.): Farblithografie
  • Obj_AccNote_S (Erwerb): Dauerleihgabe aus der Sammlung Reisen in Luxus, Essen
  • Obj_PermanentLocation_S (Standort):
  • Obj_Condition1_S (Druckerei): Imprimerie van den Bossche, Malines
  • Obj_Condition2_S (Auflage):
  • Obj_Subtype_S (Genre):
  • Obj_Rights_S: © Museum Folkwang, Essen
Text zum Werk
Künstler

Die belgischen Staatsbahnen unterhielten viele Verbindungen in Europa. Ostende war dabei ein wichtiger Drehpunkt. Viele Züge endeten oder hielten hier (z.B. die aus Paris kommenden Züge, die die belgischen und niederländischen Badeorte anfuhren) oder nahmen hier ihren Ausgangspunkt.

Der obere Teil des Blatts zeigt eine Bahnhofssituation, Reisende werden verabschiedet, warten noch auf Mitreisende, dienstbare Geister befördern noch schnell das Gepäck an Ort und Stelle … Marfurt löst diese Szene in kontrastreiche Farbflächen auf, diese scherenschnittartigen Farbflächen schematisieren Zug und Reisende, ohne die emotionale Ansprache zu vernachlässigen. Ihm gelingt ein sowohl sachlich orientierter als auch ein am Schick des Art Déco ausgerichteter Entwurf.

Der untere Teil des Blatts zeigt eine schematische Verbindungskarte. Gesondert vermerkt sind einige Luxuszüge. Die auf farbige Linien, Punkte und Namen reduzierte Gestaltung nimmt scheinbar die piktogrammorientierte Darstellung moderner Verkehrsstrukturen vorweg.