Museum Folkwang
Peinture, 14 Mars 1955
  • Pierre Soulages
  • Peinture, 14 Mars 1955, 1955

  • Gemälde 14. März 1955
  • Öl auf Leinwand
  • 195 x 130 cm
  • Erworben 1961 mit Unterstützung der Eugen-und-Agnes-von-Waldthausen-Platzhoff-Museums-Stiftung
  • Inv.-Nr. G 327
  • Text zum WerkEnde der 1940er Jahre, etwa gleichzeitig mit dem US-amerikanischen Maler Jackson Pollock, tritt Pierre Soulages mit abstrakten, gestisch ausgeführten Gemälden an die Öffentlichkeit. Sie zeigen breite, schwarze Linien auf weißem Grund, die sich derart überlagern, dass an Schriftzeichen erinnernde Gebilde entstehen.
    In den Jahren um 1955 entfernt sich Soulages von dieser Art der Informellen Malerei und erprobt andere Möglichkeiten, Bewegungsmotive in Malerei zu übersetzen. An die Stelle von sich kreuzenden und umbrechenden Lineaturen treten gleichförmige Farbspuren, die sich zu dunklen, in Teilen schwarzen Rahmen oder Flächen zusammenschließen, aus denen mit ruhigem Pinselduktus aufgetragene hellere Farben aufleuchten. Es entsteht ein Bildraum, dessen verschiedene Schichten zwischen der als Farbträger kenntlichen Bilderoberfläche und einem tiefen Schwarz angesiedelt sind.

    Das Essener Gemälde, das anlässlich der ersten documenta 1955 in Kassel erstmals ausgestellt wurde, zeigt jene stille Monumentalität und energetische Aufladung, die Soulages mit diesem neuen Verfahren des Bildaufbaus anstrebte: »Die Bewegung wird nicht mehr beschrieben, sondern sie ist Spannung, Bewegung in der Potenz, das heißt Dynamik.«
  • Provenienz1962, Dr. Werner Rusche, Köln
  • Obj_Id: 1'003'535
  • Obj_Internet_S: ja
  • Obj_Ownership_S (Verantw):Malerei, Skulptur, Medienkunst
  • Obj_SpareNField01_N (Verantw): 187
  • Obj_Creditline_S: Gemäldesammlung
  • Obj_Title1_S: Peinture, 14 Mars 1955
  • Obj_Title2_S: Gemälde 14. März 1955
  • Obj_PartDescription_S (Titelerg):
  • Obj_SpareMField01_M (Alle Titel): Peinture, 14 Mars 1955 Painting 14 March, 1955 Peinture, 14 Mars 1955 Gemälde 14. März 1955
  • Obj_Dating_S: 1955
  • Jahr von: 1'955
  • Jahr bis: 1'955
  • Obj_IdentNr_S: G 327
  • Obj_IdentNrSort_S: G 0327
  • Obj_Classification_S (Objtyp): Gemälde
  • Obj_Crate_S: 195 x 130 cm
  • Obj_Material_S: Öl auf Leinwand
  • Obj_Technique_S:
  • Obj_SpareSField01_S (Mat./Tech.): Öl auf Leinwand
  • Obj_AccNote_S (Erwerb): Erworben 1961 mit Unterstützung der Eugen-und-Agnes-von-Waldthausen-Platzhoff-Museums-Stiftung
  • Obj_PermanentLocation_S (Standort): Ausstellung Intern: Sammlung 20. und 21. Jahrhundert, Neubau
  • Obj_Condition1_S (Druckerei):
  • Obj_Condition2_S (Auflage):
  • Obj_Subtype_S (Genre):
  • Obj_Rights_S: © VG Bild-Kunst, Bonn 2017
Text zum Werk
Künstler
Provenienz

1962, Dr. Werner Rusche, Köln