Museum Folkwang
Abend in den Apenninen
  • Adrian Ludwig Richter
  • Abend in den Apenninen, 1828

  • Öl auf Leinwand
  • 60 x 78,5 cm
  • Schenkung Dr. Krupp von Bohlen und Halbach 1908 an das Kunstmuseum Essen, seit 1922 Museum Folkwang
  • Inv.-Nr. G 149
  • Text zum WerkAdrian Ludwig Richter ist heute vor allem als Grafiker und Illustrator populärer Literatur (z. B. Karl August Musäus, ›Volksmärchen der Deutschen‹, 1824; Schillers ›Lied von der Glocke‹, 1857) bekannt. Als Sohn eines weniger künstlerisch als handwerklich arbeitenden Zeichners und Kupferstechers hatte der Künstler frühzeitig die dafür erforderliche Ausbildung erhalten. Die finanziell einträgliche Tätigkeit ermöglichte ihm zeit seines Lebens eine wirtschaftlich gesicherte Existenz. Richters Erfolg als Maler reichte hierzu nicht aus; aber auch dieser Teil seines Werkes, kaum mehr als sechzig größere Bilder, verdient Beachtung.

    Dem 1828 entstandenen Gemälde ›Abend in den Apenninen‹ gingen Landschaftsstudien voraus, die Richter während seines Italienaufenthalts 1823–26 angefertigt hat. Das Motiv lässt sich geografisch genau bestimmen: Es handelt sich um die Monti Ruffi und die Felsenstadt Rocca Sto. Stefano in den Sabiner Bergen nordöstlich von Rom. Das Bild fasst die zuerst in Zeichnungen festgehaltenen Naturbeobachtungen zu einer Komposition zusammen, die nach den im frühen 19. Jahrhundert geltenden Regeln für Landschaftsmalerei ausgeführt wurde: Vorder-, Mittel- und Hintergrund sind deutlich voneinander geschieden und leiten den Blick des Betrachters in die Tiefe des Bildraums; die beiden weiblichen Figuren dienen als Staffage und verleihen der vom Künstler beabsichtigten Wirkung Ausdruck.
  • ProvenienzErnst Harzen, Hamburg
    (1907), Buchhandlung Deiter, Essen
    1908, Herrn Dr. Krupp von Bohlen und Halbach
    1908, Kunstmuseum Essen (Geschenk von Herrn Dr. Krupp von Bohlen und Halbach)
    seit 1922, Museum Folkwang, Essen
  • Obj_Id: 1'003'185
  • Obj_Internet_S: ja
  • Obj_Ownership_S (Verantw):Malerei, Skulptur, Medienkunst
  • Obj_SpareNField01_N (Verantw): 187
  • Obj_Creditline_S: Museum Folkwang, Essen, Gemäldesammlung
  • Obj_Title1_S: Abend in den Apenninen
  • Obj_Title2_S:
  • Obj_PartDescription_S (Titelerg):
  • Obj_SpareMField01_M (Alle Titel): Abend in den Apenninen Evening in the Apennines Abend in den Apenninen
  • Obj_Dating_S: 1828
  • Jahr von: 1'828
  • Jahr bis: 1'828
  • Obj_IdentNr_S: G 149
  • Obj_IdentNrSort_S: G 0149
  • Obj_Classification_S (Objtyp): Gemälde
  • Obj_Crate_S: 60 x 78,5 cm
  • Obj_Material_S: Öl auf Leinwand
  • Obj_Technique_S:
  • Obj_SpareSField01_S (Mat./Tech.): Öl auf Leinwand
  • Obj_AccNote_S (Erwerb): Schenkung Dr. Krupp von Bohlen und Halbach 1908 an das Kunstmuseum Essen, seit 1922 Museum Folkwang
  • Obj_PermanentLocation_S (Standort):
  • Obj_Condition1_S (Druckerei):
  • Obj_Condition2_S (Auflage):
  • Obj_Subtype_S (Genre):
  • Obj_Rights_S: © Museum Folkwang, Essen
Text zum Werk
Künstler
Provenienz

Ernst Harzen, Hamburg
(1907), Buchhandlung Deiter, Essen
1908, Herrn Dr. Krupp von Bohlen und Halbach
1908, Kunstmuseum Essen (Geschenk von Herrn Dr. Krupp von Bohlen und Halbach)
seit 1922, Museum Folkwang, Essen