Museum Folkwang
Cavaliers sur la plage (I)
  • Paul Gauguin
  • Cavaliers sur la plage (I), 1902

  • Reiter am Strand (I)
  • Öl auf Leinwand
  • 65,6 x 75,9 cm
  • Erworben 1904 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen
  • Inv.-Nr. G 52
  • Text zum Werk›Cavaliers sur la plage‹, das dritte Gemälde, das Osthaus aus der Gruppe der letzten Werke des 1903 verstorbenen Künstlers von Ambroise Vollard in Paris erwarb, zeigt eine Strandszene, die sich so oder so ähnlich auf Hiva-Oa, einer Tahiti benachbarten Marquesas-Insel, zugetragen haben mag. Der bereits schwer kranke Künstler war noch 1901 auf diese Insel übergesiedelt. Zwei von links heranpreschende Reiter mit Kapuzenjacken, mit maskenhaften Gesichtern, kreuzen den Weg einer Gruppe von Reitern, die dem im Hintergrund sichtbaren Meer zustreben. Das Gemälde besitzt eine faszinierende Farbigkeit, die Gauguin mit großer Meisterschaft auf dem die Komposition dominierende Rosaviolett des Strandes aufgebaut hat. Derartige Strandszenen von mitunter unnatürlicher Farbigkeit hatte Gauguin bereits in der Zeit seiner Aufenthalte in der Normandie und der Bretagne geschaffen (vgl. ›Bretonische Tangsammlerinnen‹). Abgesehen von der im Bildaufbau offensichtlichen Bezugnahme auf Edgar Degas artikuliert sich in diesem Bild eine spürbare Sehnsucht, ein romantisch gestimmter Blick auf das weite, unendliche Meer. Motivische Bezüge bestehen auch zu Albrecht Dürers Kupferstich ›Ritter, Tod und Teufel‹ (1513), den Gauguin in einer Reproduktion auf den Umschlag seines Manuskriptes ›Avant et après‹ klebte, das er kurz vor seinem Tod 1903 beendete; der Text ist ein Rückblick auf seinen künstlerischen Werdegang. Mit dem Gemälde ›Cavaliers sur la plage‹ hat sich Gauguin intensiv mit dem Motiv des Reiters auseinandergesetzt und darin auch Dürers Vorstellung des Todesreiters einbezogen.
  • ProvenienzKünstler
    1904, Ambroise Vollard, Paris
    1904 - 1922, Kauf bei Vollard, Museum Folkwang, Hagen
    1922, Kauf, Museum Folkwang, Essen
  • Obj_Id: 1'003'008
  • Obj_Internet_S: ja
  • Obj_Ownership_S (Verantw):Malerei, Skulptur, Medienkunst
  • Obj_SpareNField01_N (Verantw): 187
  • Obj_Creditline_S: Museum Folkwang, Essen, Gemäldesammlung
  • Obj_Title1_S: Cavaliers sur la plage (I)
  • Obj_Title2_S: Reiter am Strand (I)
  • Obj_PartDescription_S (Titelerg):
  • Obj_SpareMField01_M (Alle Titel): Cavaliers sur la plage (I) Riders on the Beach (I) Cavaliers sur la plage (I) Reiter am Strand (I)
  • Obj_Dating_S: 1902
  • Jahr von: 1'902
  • Jahr bis: 1'902
  • Obj_IdentNr_S: G 52
  • Obj_IdentNrSort_S: G 0052
  • Obj_Classification_S (Objtyp): Gemälde
  • Obj_Crate_S: 65,6 x 75,9 cm
  • Obj_Material_S: Öl auf Leinwand
  • Obj_Technique_S:
  • Obj_SpareSField01_S (Mat./Tech.): Öl auf Leinwand
  • Obj_AccNote_S (Erwerb): Erworben 1904 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen
  • Obj_PermanentLocation_S (Standort):
  • Obj_Condition1_S (Druckerei):
  • Obj_Condition2_S (Auflage):
  • Obj_Subtype_S (Genre):
  • Obj_Rights_S: © Museum Folkwang, Essen
    Foto: Museum Folkwang
Text zum Werk
Künstler
Provenienz

Künstler
1904, Ambroise Vollard, Paris
1904 - 1922, Kauf bei Vollard, Museum Folkwang, Hagen
1922, Kauf, Museum Folkwang, Essen